Skip to content

TE HUUS/ Fokus Energiesparen

Veröffentlicht :
Mit dem Einzug des Winters, ist es an der Zeit, sich Gedanken über die Heizsaison zu machen. Wir haben mit unseren Kollegen Helena Buß und Rainer Böseler alles Wichtige besprochen.

Fokus Energiesparen

Es fühlt sich an, als wäre es gestern gewesen, als wir uns alle um die Gasversorgung Gedanken gemacht
haben. Und in diesem Winter? Nun, es ist immer noch sinnvoll, unsere Ressourcen sorgsam zu
nutzen. Nicht nur, weil die Kosten nach wie vor hoch sind. Energiesparen schont die Umwelt und macht
uns unabhängiger von Zulieferern auf dem Weltmarkt. Aber die gute Nachricht: Unsere Mieter sind
echte Energiespar-Profis und haben 2022 die Ruhe bewahrt.

Wir haben mit Helena Buß und Rainer Böseler gesprochen, die für uns den Gesamtenergieverbrauch und die Abrechnungen im Blick haben. Wie haben wir das alle gemeinsam geschafft? Und was können wir alle daraus lernen? 

Rainer Böseler und Helena Buß

Helena: Das hat verschiedene Gründe. Unsere kluge Vorplanung spielt dabei eine wichtige Rolle: Im Jahr 2020 haben wir einen Rahmenvertrag zur Energieversorgung mit einem Dienstleister abgeschlossen, der uns bis Ende 2024 äußerst vorteilhafte Konditionen sicherte, und zwar für einen Großteil unserer Objekte. Auch politische Maßnahmen wie die Dezember-Soforthilfe und die Senkung der Umsatzsteuer auf Gaslieferungen haben dazu beigetragen, dass die Kosten reduziert wurden. Zudem haben viele Mieterinnen und Mieter auf die Empfehlungen der Bundesregierung zur Senkung der Raumtemperatur reagiert. Ein eher milder Winter führte ebenfalls zu einem geringeren Gasverbrauch für die Wärmeerzeugung.

Rainer: Für die Mietobjekte mit Rahmenvertrag ist die Lage stabil. Wir empfehlen jedoch allen Mietern, ihre Abrechnungen anzuschauen, da wir diese detailliert für jede Mietpartei erstellen. Dadurch können sie ihren Verbrauch mit dem Durchschnitt vergleichen und gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen. Egal, ob die Abrechnung niedriger oder höher ausfällt, Energiesparen ist immer sinnvoll.

Helena: Wir setzen uns immer dafür ein, die besten Konditionen für unsere Mieterinnen und Mieter auszuhandeln. Leider konnten nicht alle (vor allem neue) Wohnungen und Häuser davon profitieren – die Versorger haben sich aufgrund der geänderten Marktlage zum Beispiel bei neuen Objekten nicht darauf eingelassen. Fest steht: wir können noch nicht genau sagen, welche Konditionen wir nach Ablauf der aktuellen Verträge erhalten werden. Energiesparen ist nicht nur deshalb immer eine kluge Wahl. Durch verschiedene Modernisierungen von Bestandsobjekten agieren wir außerdem ergänzend zu den Maßnahmen, die unsere Mieter ergreifen können.

Rainer: Insgesamt ist das Leben und Wohnen einfach deutlich teurer geworden, das spüren die allermeisten Haushalte. Wenn der schon enger geschnallte Gürtel nicht ausreicht, so ist man gut beraten, sich zu informieren und – wo nötig – sich nicht zu scheuen, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Möglicherweise hat man Anspruch auf Wohngeld oder es gibt andere, weitere Möglichkeiten. Unser Sozialmanager Stefan Röttger hilft hier gern, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Bei Fragen rund um die Inanspruchnahme von Wohngeld und anderen Möglichkeiten der Unterstützung: Unser Sozialmanager Stefan Röttger hilft hier gern, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Stefan Röttger

Stefan Röttger

Tel.: 02591/917151
Email: s.roettger@wohnbau-wml.de
www.wohngeldrechner.nrw.de

E-Mail

Unsere Heizkostenabrechnung: So funktioniert's

Unsere Heizkostenabrechnung folgt den Regeln der Heizkostenverordnung. Das bedeutet, wir messen den Energieverbrauch in den Wohnungen mithilfe von Zählern oder anderen Geräten. Dann teilen wir die Kosten auf. Ein Teil der Kosten hängt vom individuellen Verbrauch ab, normalerweise zwischen 50 % und 
70 %. Der restliche Teil wird nach der Wohnfläche aufgeteilt. In den meisten Fällen beträgt das Verhältnis 70 % Verbrauch und 30 % Wohnfläche. Diese Abrechnung wird von ISTA SE, einem externen Dienstleister, erstellt.

Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt ihre Heizkostenabrechnung:

Sie können für eine verbesserte Ansicht einfach auf die Bilder klicken.

Schon gewusst?

Wir haben auf unseren Social Media Kanälen einige Energiespartipps zusammengestellt. Hier erklären wir, wie mit kleinen Verhaltensänderungen ordentlich Energie und somit auch Geld gespart werden kann.

Sie haben noch individuelle Fragen zu Ihrer Heizkostenabrechnung?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie an/ wir helfen Ihnen gerne weiter!

Dies ist ein Bericht aus unserem Mietermagazin TE HUUS. Sie finden unsere aktuelle Ausgabe und weitere TE HUUS Ausgaben hier online auf unserer Homepage / wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Aktiv im Münsterland

Weitere Beiträge

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Hier berichten wir über Neuigkeiten
rund um die WohnBau. Seien es umfassende Modernisierungsmaßnahmen
oder aktuelle Bauprojekte.